01636037430

Stärke dein Immunsystem!
2020-03-31 11:36
von Karolin Heinemann
(Kommentare: 0)

Stärke dein Immunsystem!

Ich bin natürlich weiterhin für dich da, um dich zu unterstützen! Auch wenn Termine bei mir im Studio momentan nicht möglich sind, Training draußen zu zweit ist weiterhin erlaubt und ansonsten gibt es die Möglichkeit, dass wir uns übergangsweise online treffen. Auch bei dir im Wohnzimmer lässt sich ein effektives Training durchführen ;).

 

Für die Stärkung des Immunsystems möchte ich dir zusätzlich einige Tipps mit an die Hand geben.

 

  1. Darmsanierung
    70-80% des Immunsystems befinden sich im Darm und dem, was dazugehört. Also nur wenn der Darm gut funktioniert, ist das Immunsystem stark. Wichtige Nährstoffe müssen gut aufgenommen und verwertet werden und Schadstoffe ausgeschieden werden können. Solange der Darm nicht funktioniert, können auch Nahrungsergänzungsmittel nicht viel helfen. Deswegen ist der Darm der erste und wichtigste Punkt.

 

Wie kannst du den Darm unterstützen?

  • Nährstoffreiche, abwechslungsreiche, hauptsächlich pflanzliche Ernährung
  • Morgens ein Glas Wasser mit Zitrone
  • Ausreichend Schlaf
  • Viel frische Luft und Tageslicht
  • Prä- und Probiotika
  • Vermeide
    • Zucker/viele Kohlenhydrate
    • Kuhmilchprodukte
    • Gluten
    • Andere Lebensmittel oder Inhaltsstoffe, die du nicht gut verträgst
    • größere Mengen Fleisch
    • Fertigessen
    • Stress (von innen und von außen)
    • Alkohol
    • Rauchen

 

  1. Nahrungsergänzungsmittel
    • Vitamin C, D, B-Vitamine
    • Selen, Zink, Magnesium
    • Omega-3-Fettsäuren
    • Kurkuma
    • Glutathion
    • Mariendiestel
    • Glutamin (versiegelt Darm)
    • Aloe Vera befeuchtet die Schleimhäute und wirkt antibakteriell und -viral

 

  1. Viel trinken
    Wenn die Schleimhäute trocken sind, heften sich Viren und Bakterien besser an. Optimal ist z.B. Ingwertee (oder auch anderer Tee), Zitronenwasser, gefiltertes Leitungswasser oder stilles Wasser. Du solltest täglich 2-4 Liter trinken.

 

  1. Ernährung
    Iss hochwertige, frische, naturbelassene, hauptsächlich pflanzliche, ballaststoffreiche Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte, also viel Obst und Gemüse, hochwertige Öle, ausreichend Eiweiß.
    Eine weitere Unterstützung ist das Intervallfasten, also nur 8 Stunden (bei Frauen reichen auch 10) am Tag zu essen (2-3 Mahlzeiten) und 16 (oder 14) Stunden zu fasten. So hat der Körper möglichst viel Zeit für die Verdauung und Entgiftung.

 

  1. Bewegung
    … am besten an der frischen Luft. Nutze die Zeit, um viel spazieren zu gehen, Fahrrad zu fahren, zu laufen oder mit deinen Kindern draußen zu spielen. Ich genieße z.B. gerade unglaublich die Spaziergänge mit Mila am Strand oder im Wald. Die Natur, die frische Luft, die Sonne, den strahlend blauen Himmel – und Milas Freude und Leichtigkeit, was uns zum letzten Punkt bringt ;).

 

  1. Mindset
    Natürlich ist die aktuelle Situation schlimm. Aber sie ist nun einmal, wie sie ist und es liegt an uns, wie wir damit umgehen. Wir können uns den ganzen Tag über die negativen Folgen Gedanken machen und die schlimmsten Szenarien ausmalen, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht. Oder wir können die Chancen sehen. Vielleicht schreibst du eine Liste, welche positiven Aspekte diese Situation, für dich persönlich oder ganz allgemein, mit sich bringt. Nutze die Zeit zu Hause, um dich um dich selbst zu kümmern, für schöne Dinge, die du sonst viel zu wenig machst. Mache z.B. einen „Beauty-Tag“, lies ein spannendes Buch oder genieße auf dem Balkon oder im Garten die Sonne. Es ist auch eine gute Gelegenheit, sich mit sich selbst zu beschäftigen: Wie zufrieden bin ich eigentlich in den verschiedenen Bereichen meines Lebens? Kann ich in den Bereichen, in denen ich nicht so zufrieden bin, etwas ändern und wenn ja, wie?

 

Ich hoffe, ich kann dir mit diesen Tipps ein bisschen weiterhelfen. Bei Fragen kannst du dich selbstverständlich immer bei mir melden.

 

Bleib gesund und bis bald – online, und hoffentlich demnächst auch wieder offline!

 

 

Zurück

Copyright © Personal Training am Meer - Karolin Heinemann