01636037430

Fahrrad fahren und Stoffwechselkur
2019-07-22 11:29
von Karolin Heinemann
(Kommentare: 0)

Fahrrad fahren und Stoffwechselkur

Johanna wird ein Jahr lang von mir auf ihrem Weg zu ihrem Wohlfühlgewicht und mehr Lebensqualität mit Personal Training und Ernährungscoaching begleitet und unterstützt!

In den letzten Monaten hat sich bei Johanna einiges getan. Leider gab es auch schlechte Nachrichten, mit denen sie aber umzugehen lernte. Früher hat Johanna in schwierigen Situationen ihren Trost im Essen gesucht und sich auf das Negative konzentriert. Dieses Mal haben wir zusammen andere Methoden erarbeitet: sie fokussierte sich auf die guten Dinge um sie herum und ließ sich von Gesprächen mit ihrer Familie und Freunden ermutigen, nicht vom Essen. Somit hat sie es geschafft, eine weitere Gewohnheit abzulegen und sich keine Steine in ihren Weg zum Wunschgewicht zu legen. Durch private Umstände gab es ein kleines Tief, in dem sich teilweise alte Verhaltensmuster beim Thema Ernährung zeigten. Aber auch dies meisterte Johanna mit meiner Hilfe und danach ging es mit neuer Motivation weiter.

In Sachen Ernährung gab es bei Johanna auch viele Veränderungen. Nachdem sie ein weiteres Ernährungstagebuch geführt hat, ist aufgefallen, dass sie ihrem Körper noch nicht genügend Pausen zwischen den Mahlzeiten lässt. Mittlerweile hat Johanna das Intervallfasten für sich entdeckt und baut dies nun immer mehr in ihren Ernährungsalltag ein, da sie gemerkt hat, wie gut es ihr tut. Außerdem hat sie sich in ihrer Wohnung einen neuen Essplatz geschaffen, an dem sie ihr Essen in noch gemütlicherer Atmosphäre genießen kann. Sie macht sich nun ebenfalls vorab Gedanken, was sie in den kommenden Tagen essen möchte, um mit einem genauen Plan einkaufen zu gehen und somit auch alle Zutaten für ein ausgewogenes Kochen parat zu haben. Die gesunde Ernährung ist ihr sehr wichtig geworden, weswegen sie auch ihre Freunde mit ins Boot holte und es nun bei gemeinsamen Abenden größtenteils gesunde Snacks gibt. Johanna hat allerdings auch gelernt, dass es z.B. bei besonderen Anlässen kein Problem ist, sich auch mal Dinge zu gönnen, die sonst nicht auf dem täglichen Ernährungsplan stehen. Früher hat sie sich in solchen Situation schlecht gefühlt. Heute genießt Johanna diese Ausnahmen und freut sich danach wieder auf die gesünderen Mahlzeiten.  Um sich im Alltag die Zeit für das gesunde Kochen gut einzuteilen, bereitet Johanna ihr Essen jetzt auch für mehrere Tage vor, um in stressigeren Phasen keine Ausreden zu haben, wieder zur Stulle zu greifen, anstatt eine ausgewogene Mahlzeit zu genießen. Hierbei nimmt Johanna sich auch vor, immer wieder neue Gemüse- oder auch Obstsorten zu verwenden, um mehr Abwechslung in ihre Ernährung zu bringen.

Parallel zur Arbeit an Johannas Ernährung, haben wir auch einige Dinge gemeinsam erarbeitet, die in ihrem Alltag noch verändert werden könnten, um sie ihrem Wohlgewicht noch näher zu bringen. Ein großer Punkt hierbei bestand darin, mehr Bewegung in ihren täglichen Ablauf einzubauen. Dafür nutzt Johanna jetzt ihr Fahrrad um z.B. zum Training zu kommen, was sie vorher gar nicht genutzt hat. Außerdem hat sie wieder ihre Liebe für ausgiebige Spaziergänge entdeckt und kontrolliert ihre tägliche Schrittzahl. Mittlerweile hat Johanna wieder richtig Spaß an der Bewegung, was sie auch in ihrer Stimmung bemerkbar macht. Sie ist dadurch viel positiver und strahlt auch ihrem Umfeld diese Energie aus. Ihr Umfeld ist für Johanna auch eine große Stütze, da es für sich auch wichtig ist, nicht nur durch mich, sondern auch privat von Familie und Freunden bestärkt zu werden.


Gemeinsam haben wir auch das Thema Glaubenssätze besprochen. Hierbei sollte Johanna sich vor Augen führen welche negativen Thesen sich in Bezug auf Ernährung und das Abnehmen in ihrem Kopf verankert haben, um sie nun in positive Glaubenssätze umzuwandeln. Dies war für Johanna gar nicht so einfach, aber sie setzt sich weiterhin mit damit auseinander, um die negativen Thesen aus ihrem Kopf zu streichen.  Die eigene Wahrnehmung von Fortschritten beim Abnehmen ist für einen selbst oft schwierig, da man sich täglich im Spiegelbild sieht. Bei Johanna hat sich aber ihre optische Veränderung nicht nur in Komplimenten von Freunden geäußert, sondern auch darin, dass ihre Klamotten weiter geworden sind. Eine Erfahrung, die sie schon lange nicht mehr gemacht hat und ihr direkt ein besseres Gefühl gegeben hat. Dieses Gefühl hat Johanna auch dabei geholfen, ihre Komfortzone zu verlassen. Gemeinsam haben wir eine  Trampolinhalle besucht und  anders als gedacht, war es gar nicht so schwierig, eine Herausforderung für sie zu finden: sie musste von einem großen Trampolin aus in ein überdimensionales Luftkissen springen. Für einige mag dies nichts Besonderes sein, aber Johanna tat sich damit sehr schwer. Doch letztendlich hat sie die Herausforderung gemeistert. Solche Situationen helfen Johanna an ihrem Selbstbewusstsein zu arbeiten und sich mehr zuzutrauen.

Im Juni hat Johanna die einwöchige Stoffwechselkur absolviert. Hierbei hat sie ihre Ernährung angepasst und parallel dazu an sechs Tagen bei mir Zelltraining durchgeführt. Eine ganz neue Erfahrung für Johanna. Die ersten Tage liefen für sie dabei leichter als zuerst vermutet: die Ernährungsumstellung konnte sie gut umsetzen und durch viel Ablenkung, hat sie auch nicht oft ans Essen gedacht. An das Zelltraining hat sie sich auch schnell gewöhnt und somit wurde es in der Woche zu einem entspannenden Ritual.  Schon nach Tag 1 konnte Johanna einen Gewichtsverlust von 1,2 Kilogramm verzeichnen. Das gab ihr einen richtigen Motivationsschub. Im Laufe der Woche gab es zwar Momente, in denen Johanna ihr Lieblingsessen etwas vermisst hat, aber ein persönlicher Meilenstein hat dies wieder wettgemacht: sie sah auf der Waage endlich eine zweistellige Zahl vor dem Komma. Dies war zuletzt vor ca. drei Jahren der Fall, was deutlich macht, wie viel es ihr bedeutet hat. Mit dieser positiven Energie hat sie dann auch noch die restlichen Tage der Kur erfolgreich gemeistert. Durch die Stoffwechselkur hat Johanna letztendlich ganze 5,6 Kilogramm abgenommen. Ein toller Erfolg!

Zurück

Copyright © Personal Training am Meer - Karolin Heinemann